Pflegeberatung

Angebot von individuellen Schulungen und Pflegekursen für pflegende Angehörige wird von unserer Ambulanten Pflegedienst SIKA GmbH seit 2009 erbracht.

Wir sind in unserer Ambulanten Pflegedienst SIKA GmbH sehr interessiert, laut Rahmenvereinbarung zu § 45 SGB XI, Pflegeschulungen und Pflegekurse für pflegende Angehörige und interessierte Pflegende durchzuführen, um eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Pflegebedürftigen, Angehörigen und unserem Pflegedienst anbieten zu können.
Dieses bedarf einer zusätzlichen Ausbildung. Aus diesem Grund hat Frau Katrin Rölz eine Zusatzausbildung zur Pflegeberaterin absolviert. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten der Beratung bzw. die Kosten der Kurse. Bei den Pflegeschulungen können wir zu Hause beraten und anleiten: wenn Sie allgemeine Fragen zur Pflege haben, wenn ein Angehöriger aus dem Krankenhaus entlassen wird/oder soll, er pflegebedürftig ist und die Angehörigen hilflos sind, alle anfallenden Probleme zu bewältigen oder wenn Sie den Umgang mit Hilfsmitteln erklärt haben möchten, welche Erleichterungen Hilfsmittel bringen und wenn Sie wissen möchten, wo Sie Hilfsmittel bestellen können.

Pflegekurse werden in einem von uns organisierten Raum mit einer Teilnehmerzahl von 6 bis höchstens 12 Personen durchgeführt. Ein Kurs beinhaltet 9 – 12 Einheiten zu 90 Minuten. Eine Vielzahl von Themen wird besprochen, z. B. um einige zu nennen: 

Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen
Begleitung Sterbender
Gesunde Ernährung
Pflegekurs „allgemein“
Umgang mit den Krankheitsbildern „Schlaganfall“, „Parkinson“ oder „Multiple Sklerose“.


Ziel der Pflegeschulung und der Pflegekurse ist, die Angehörigen zu entlasten und besser mit der jeweiligen Pflegesituation zurecht zu kommen.

 

Pflegeberatungsbesuche nach SGB XI – Der Pflegedienst führt Pflegeeinsätze nach § 37 Abs. 3 durch. Der Klient beauftragt hiermit einen Pflegedienst seiner Wahl. Diese Pflegeeinsätze dienen der Entlastung der pflegenden Familienangehörigen oder sonstiger Pflegepersonen und der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege. Bei diesen Pflegeeinsätzen soll Beratung sowie Hilfestellung bei den pflegerischen Problemen geleistet werden. Die gegenüber den Klienten geltend zu machenden Vergütungen für diese Pflegeeinsätze dürfen die mit den Pflegekassen dafür vereinbarten Sätze nicht überschreiten. In den Pflegestufen I und II sind 2mal jährlich Beratungsbesuche gefordert. Bei Pflegestufe III müssen lt. gesetzlicher Vorgaben vier Beratungsbesuche durchgeführt werden.

 

 

Pflegedienst Sika
Büro

Montag - Freitag
8:00 - 14:00 Uhr
Tel: +49 (0)3745 70766
Beratung: nach Vereinbarung


News

Neuregelungen in der Pflege und alle wichtigen Informationen finden Sie hier.
Lesen Sie mehr...


Pflegedienst Sika